Aufgabenstellung
Aufgrund stetiger Leistungssteigerung der Feuerung verfügt das MHKW über zusätzlichen Dampf, der sich verkaufen lässt. Dabei muss sichergestellt sein, dass dieser Dampf dem Kunden zuverlässig und konstant geliefert werden kann.

Lösungsansatz
Unsere Spezialisten bei EnergieLink haben eine kreative Lösung erarbeitet: Eine mit Speisewasser betriebene Reduzierstation wandelt den Dampf von 40bar/400°C auf 17bar/230°C um. Zu einem späteren Zeitpunkt wird eine Turbine diese Aufgabe übernehmen. Die Reduzierstation wird zum Turbinen-Bypass, der bei einem Ausfall der Turbine die Dampflieferung an den Abnehmer sicherstellt.

Umsetzung
Zur Gewährleistung von Dampflieferungen haben wir einen Turbinen-Bypasses mit der notwendigen EMSR im Bestand geplant und konstruiert. Somit kann man sicherstellen, dass der Endabnehmer einen konstanten Dampfstrom in den vorgegebenen Parametern geliefert bekommt. Alle notwendigen Schnittstellen für die Turbine, die zu einem späteren Zeitpunkt installiert werden, wurden bereits berücksichtigt. Fragen Sie uns, wenn Sie mehr über unsere Lösung erfahren möchten.

  • KOMPETENT UND IDEENREICH